Projekt ORANGE (TäHG)
Gutenbergstr.68, 99092 Erfurt
Tel.: 0361- 66 34 767
Mobil: 0151- 20 68 213
orange-erfurt@freenet.de
Trainingsprogramm

ORANGE ist ein Unterstützungs- und Beratungsangebot zur Verhaltensänderung für in Partnerschaften gewalttätige Männer. Dabei handelt es sich um ein kognitives- verhaltensorientiertes Programm, welches gewaltzentriert und konfrontativ arbeitet. Es wird davon ausgegangen, dass das ausgeübte Gewaltverhalten erlernt ist und damit auch verändert werden kann.
Das Trainingsprogramm ist weder Psychotherapie, noch kann es im Rahmen von Sexualstraftaten angewandt werden.

Das vorliegenden Angebot ist ein soziales Gruppenprogramm. Um die Eignung des Betroffenen, die Zulassungskriterien, die Inhalte und Ziele des Programms zu erläutern bedarf es zunächst einiger Einzelgespräche (Anamnese und Vorbereitung). Auch im Rahmen der Krisenintervention, Nachbetreuung bzw. in Ausnahmefällen kann es notwendig sein Einzelgespräche zu führen.
Ziel ist jedoch die Arbeit in der Gruppe, welche von zwei Fachkräften geleitet wird. Die Gruppenstärke sollte 8 Personen nicht übersteigen. Gruppentreffen finden dann regelmäßig in einem festgelegten Turnus und über einen begrenzten Zeitraum statt.
Zu Beginn werden klare Absprachen zum Programm getroffen (z.B. Gewaltverzichtserklärung) und in schriftlicher Form festgehalten.
(vgl. Standards der Täterarbeit Häusliche Gewalt in der Praxis, BAG TäHG e.V.)