Projekt ORANGE (TäHG)
Gutenbergstr.68, 99092 Erfurt
Tel.: 0361- 66 34 767
Mobil: 0151- 20 68 213
orange-erfurt@freenet.de
Häusliche Gewalt

Unter Häuslicher Gewalt wird in der Regel die von Männern gegen ihre (Ex-) Partnerinnen ausgeübte Gewalt verstanden. Dabei wird jede zielgerichtete Verletzung der seelischen und körperlichen Integrität einer anderen Person als Gewalt angesehen. Gewaltverhalten dient zumeist einer Kontrolle der anderen Person. Dieses Verhalten kann bei den geschädigten Personen ernsthafte und lang anhaltende negative Auswirkungen auf Wohlergehen, Selbstwertgefühl, Autonomie, körperliche und seelische Gesundheit haben. Häusliche Gewalt ist somit physische, psychische, sexualisierte, soziale, emotionale und ökonomische Gewalt, Isolation, Stalking, Bedrohung und Einschüchterung (vgl. Standards und Empfehlungen für die Arbeit mit männlichen Tätern, BMFSFJ, Materialen zur Gleichstellungspolitik Nr. 109/2008).

Natürlich gibt es weitere Gewaltformen im sozialen Nahraum, so z.B. Gewalt in gleichgeschlechtlichen Beziehungen, Gewalt von Frauen gegen ihren (Ex-)Partner, Gewalt gegen Kinder usw. Für diese Zielgruppen bedarf es jedoch gesonderter Konzepte und Standards.
Das vorliegende Angebot richtet sich sowohl an Selbstmelder als auch an von anderen Institutionen vermittelte bzw. zugewiesene männliche erwachsene Personen (z.B. Justiz, Jugendamt).